Verleihung des 5. internationalen One World Award
Feierliche Gala für die Gewinner aus aller Welt


Es waren bewegende Momente, als am 8. September 2017 im Rahmen des Eine-Welt-Festivals von Rapunzel Naturkost in Legau die fünf Gewinner des 5. One World Award (OWA) für ihr Engagement geehrt wurden. Für die feierliche Gala waren rund 700 Gäste aus aller Welt ins Allgäu gereist.

Der Abend wurde ein Fest unter Freunden, langjährigen Partnern, Weggefährten und Unterstützern der weltweiten Bio-Bewegung. Gemeinsam würdigten sie die sichtbaren Erfolge ihrer oft mühevollen Arbeit, die ökologische, ökonomische, soziale und kulturelle Aspekte gleichermaßen berücksichtigt und für einen positiven und fairen Weg innerhalb der Globalisierung steht.

Im Mittelpunkt standen jedoch die Gewinner des OWA 2017! In diesem Jahr teilten sich den OWA Grand Prix und ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro gleich zwei herausragende Projekte.

Verleihung des OWA Grand Prix an die beiden Gewinner

Der Ministerpräsident Shri Pawan Chamling aus Indien, dem es gelang innerhalb von nur zwölf Jahren den Bundesstaat Sikkim gemeinsam mit 65.000 Bauern auf eine rein biologische Landwirtschaft umzustellen.

mehr erfahren
Die United World Colleges (UWC) aus Freiburg/Deutschland und Pune/Indien, die in ihren sozial und nachhaltig orientierten Bildungsangeboten mit den Zielen des OWA auf bemerkenswerte Weise übereinstimmen.

mehr erfahren

Der Mutmacher-Preis – eine bessere Welt ist möglich!

Innerhalb von wenigen Jahren hat sich der OWA zum bedeutendsten Preis der weltweiten Bio-Bewegung etabliert. Joseph Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer von Rapunzel Naturkost sowie Initiator des OWA, beschreibt ihn in seiner Begrüßungsrede als „Mutmacher-Preis, der Persönlichkeiten und Initiativen auszeichnet, die sich für eine gerechte und faire Globalisierung einsetzen.“ Der von Rapunzel und IFOAM – Organics International vergebene Preis wird alle drei Jahre verliehen.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller überreichte gemeinsam mit Joseph Wilhelm die Preise, so auch den Lifetime Achievement Award an die äthiopischen Wissenschaftler und Umweltaktivisten Tewolde Berhan und Sue Edwards, die als erstes Ehepaar für ihr weitreichendes Lebenswerk geehrt wurden. Die Laudatio für diesen Ehrenpreis hielt Markus Arbenz, Geschäftsführer von IFOAM – Organics International.

mehr erfahren
Bewegen, begeistern, verändern - Kurze Filme und Interviews zeigten dem Publikum eindrücklich die besondere Leistung und Arbeit der Gewinner auf. Durch den Abend führte die Journalistin und Buchautorin Dr. Tanja Busse, die mit ihren nachdenklichen und einfühlsamen Worten den richtigen Ton für eine bewegende und emotionale Verleihungszeremonie traf. Für die musikalisch stimmige Atmosphäre sorgte der bekannte Gitarrensolist Walter Abt.

Aserbaidschan, Palästina und Simbabwe


Die Laudatio übernahmen Roberto Ugas (Vizepräsident IFOAM – Organics International), Steffen Reese (Naturland Deutschland) und Helmy Abouleish (Sekem, Ägypten).
Ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro sowie eine OWA-Medaille gingen unter großem Applaus an

... den Bodenwissenschaftler und Gründungsvater der Bio-Bewegung seines Landes: Professor Amin Babayev aus Aserbaidschan, ...

mehr erfahren
den Pionier für fairen Handel und der Bio-Landwirtschaft im Mittleren Osten: Nasser Abufarha (Canaan Project) aus Palästina und ...

mehr erfahren
die junge „Miss Fair Trade“ und Vorbild für den gesamten afrikanischen Kontinent: Martha-Jean Shamiso Mungwashu aus Simbabwe.

mehr erfahren

Der OWA Grand Prix


Höhepunkt der Gala war sicherlich die Verleihung des OWA Grand Prix an die beiden Gewinner: Ministerpräsident Shri Pawan Chamling aus Indien und die Vertreter des United World Colleges (UWC) aus Freiburg/Deutschland und Pune/Indien. Sie wurden jeweils mit einem Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro und einer OWA-Statue der vietnamesisch-deutschen Künstlerin Dao Droste für ihr herausragendes Engagement und ihre außergewöhnlichen Initiativen gewürdigt. Die Laudatio hielt die Alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva, die als Umweltaktivistin und Öko-Feministin weltweite Anerkennung genießt.

Vorfreude – der OWA 2020


Das abschließende Foto mit allen Gewinnern und Mitwirkenden zeigte eindrücklich, wie vielfältig „Eine Welt“ sein kann und wie sich das Handeln Einzelner darin ausrücken kann.

Joseph Wilhelm und die OWA-Verantwortlichen wie Bernward Geier (Koordinator und Vorsitzender der OWA-Jury) waren in sichtlich guter Stimmung über den großen Erfolg des 5. One World Awards. Mit Vorfreude blickten sie bereits auf die Bewerbungen aus aller Welt für den nächsten OWA, der 2020 verliehen wird.