Zurück zur Startseite!
Grußwort von Joseph Wilhelm
Grußwort vom IFOAM Präsidenten
Rede Joseph Wilhelm
Lifetime Achievement Award Fred Kirschenmann
VIP Award Klaus Töpfer
Gold: Die koreanische Vereinigung Hansalim
Gold: Das Timbaktu Kollektiv aus Indien
Begründung der Jury
Die Silber Gewinner


SEITE DURCHSUCHEN

Durchsuchen Sie unsere Seiten nach Ihrem Suchbegriff:

Sprache wählen:


Fred Kirschenmann aus den USA | LIFETIME ACHIEVEMENT AWARD 2014


Fred Kirschenmann aus den USA



Fred Kirschenmann aus den USA wurde 1935 während der „Dust Bowl”-(Staubstürme)-Ära geboren. Zu dieser Zeit wurden die Farmen im Mittleren Westen von vernichtenden Trockenperioden und massiver Erosion heimgesucht. Fred Kirschenmanns Vater wusste, dass das „Dust Bowl“-Phänomen nicht nur mit dem Wetter zu tun hatte. Auch die zerstörerischen landwirtschaftlichen Methoden leisteten einen großen Beitrag dazu. Deshalb beschloss er, sein Land pfleglicher zu behandeln. Die Werte seines Vaters hatten einen bleibenden Eindruck auf Fred Kirschenmann.

Fred Kirschenmann sagt, dass sich ihm die meisten Stationen seines Lebens als „Möglichkeiten” präsentiert haben. So auch seine Ausbildung, sein weiterführendes Theologiestudium und seine Promotion in Philosophie. Bei seiner späteren Arbeitsstelle, einem Theologischen Konsortium, machte er in den späten 1960er Jahren die Bekanntschaft eines Studenten. Dieser strebte eine Karriere als „arbeitender Priester“ an, um als religiöse Führungsperson seinen Lebensunterhalt mit zusätzlicher Arbeit zu bestreiten. Der Student schlug ein „Priestertum des Bodens“ vor und beschäftigte sich mit dem Kontrast zwischen biologisch und konventionell bewirtschafteten Bodenflächen. Fred Kirschenmann erkannte den entscheidenden Unterschied und erfasste sofort dessen Bedeutung und Wichtigkeit.





Im Jahr 1976, als Dekan am Curry College in Boston, Massachusetts, erkrankte sein Vater und Fred Kirschenmann kehrte nach Hause zurück. Dort übernahm er den Hof der Familie in North Dakota – unter der Bedingung, dass der Hof zukünftig ökologisch geführt wird. Auch heute noch beteiligt sich Fred Kirschenmann an der Bewirtschaftung des zertifizierten, biologisch -dynamischen Hofes. Er baut Getreide und Bohnen an und betreibt eine eigene Rinderzucht. Seine Farm wurde in namhaften Zeitschriften und 1995 in dem preisgekrönten Film „My Father`s Garden“ porträtiert. Darüber hinaus hat Fred Kirschenmann als Berater bei mehreren Dokumentarfilmen mitgewirkt – einschließlich der Filme „American Meat“ und „Symphony of the Soil“.

In den darauffolgenden Jahren engagierte er sich stark bei der Gründung einer Gesellschaft für nachhaltige Landwirtschaft (Northern Plains Sustainable Agriculture Society) und einer internationalen Zertifizierungsgesellschaft (Farm Verified Organic Inc.). Letzterer stand Fred Kirschenmann 10 Jahre lang als Vorstand vor. Außerdem wurde Fred Kirschenmann in verschiedene Ämter berufen: die USDA National Organic Standard Board, der Regulierungsbehörde des nationalen Bio-Landbaus, und die National Commission on Industrial Farm Animal Production, der Kommission für industrielle Nutztierproduktion. Derzeit hält er verschiedene Vorstandsposten und den Vorsitz der Whiterock Conservancy, einem 2.000 Hektar großen Naturschutzgebiet im Bundesstaat Iowa. Er ist aktives Mitglied der Agriculture of the Middle, einer Bundesstaaten übergreifenden Organisation. Diese hat sich auf die Forschung und Vermarktung für mittelgroße landwirtschaftliche Betriebe spezialisiert. Fred Kirschenmann hat viel über Ethik und Landwirtschaft geschrieben. Seine Artikel wurden in verschiedenen Büchern und Fachzeitschriften veröffentlicht.

Heute teilt sich Fred Kirschenmann eine Stelle als „Distinguished Fellow” (Ausgezeichneter Dozent) am Leopold Center für Nachhaltige Landwirtschaft an der Iowa State University. Dem Center stand er fünf Jahre als Direktor vor. Er ist Präsident des Stone Barns Center für Lebensmittel und Landwirtschaft in Pocantico Hills, New York. Dort erforscht er die Zusammenarbeit  ländlicher und städtischer Kommunen bei der Entwicklung resistenter, nachhaltiger Landwirtschafts- und Lebensmittelproduktionssysteme. Zusätzlich hält Fred Kirschenmann eine Professur für Religion und Philosophie an der Iowa State University. Für seinen Pioniergeist und seine Schaffenskraft wurde Fred Kirschenmann mit zahlreichen wichtigen Preisen geehrt.

Fred Kirschenmann zeigt eindrucksvoll – mit Herz und Hand – wie nachhaltig ein Leben und somit ein Lebenswerk gesellschaftlich wirken kann. Mit großem Engagement hat sich Fred Kirschenmann um die Bio-Bewegung verdient gemacht. Er ist eine nationale wie internationale Führungspersönlichkeit innerhalb der ökologischen Landbaubewegung.

www.leopold.iastate.edu



© 2016 RAPUNZEL NATURKOST | Rapunzelstraße 1 | D - 87764 Legau
Telefon: (+49) 8330 / 529 - 0 | Telefax: (+49) 8330 / 529 - 1188
E-Mail: owa@rapunzel.de
www.rapunzel.de
www.ifoam.org

zu Favoriten hinzufügen | Seite drucken | zurück | nach oben | weiter
Kontaktformular | Sitemap
Impressum