Ministerpräsident Shri Pawan Chamling aus Indien
OWA Grand Prix-Gewinner 2017


Shri Pawan Chamling wurde in einem Dorf in der Provinz Sikkim geboren, als diese noch ein Königreich war. Heute ist Sikkim, das zwischen China, Bhutan und Nepal liegt, der zweitkleinste indische Bundesstaat und wird oft als der friedlichste aller indischen Bundesstaaten bezeichnet. In jungen Jahren, nach dem Besuch der Grund- und Hauptschule, arbeitete Shri Pawan Chamling auf dem Bauernhof seiner Familie. Danach engagierte er sich in der Politik.

Seine politische Laufbahn verlief zügig. Er wurde 1985 Kongressabgeordneter, 1989 Minister und 1994 schließlich erstmals als Ministerpräsident gewählt. Shri Pawan Chamling ist eine außergewöhnliche politische Führungspersönlichkeit, der sich für die Menschen engagiert und mit ihnen arbeitet. Aus diesem Grund wurde er bereits fünf Mal in sein Amt als Ministerpräsident mit großer Mehrheit wiedergewählt.

SIKKIM BEWEIST, DASS 100 % BIO MÖGLICH IST – BEREITS HEUTE!

Neben seinen politischen Aktivitäten ist er auch ein angesehener Dichter, der bereits mehrere Gedichtbände veröffentlichte. 1977 gründete er die Literaturzeitschrift Nirman, für die er immer noch als Chefredakteur tätig ist. Seine politischen Hauptschwerpunkte liegen auf nachhaltiger Entwicklung und Umweltschutz, seine besondere Leidenschaft gilt der Biodiversität. Aus diesem Grund veranlasste er, dass ein Drittel der Fläche des Bundesstaates Sikkim in das Netzwerk „Protected Area Network“ eingegliedert wurde, das aus mehreren Naturschutzflächen und Wildtier-Reservaten besteht. Der Kanchengdzonga Nationalpark des Bundesstaates ist das einzige UNESCO Biosphärenreservat Indiens in der Mischkategorie „Natur und Kultur“. Shri Pawan Chamling trägt wegen all seiner ökologischen Bemühungen als Politiker auch den Beinamen „Grünster indischer Ministerpräsident”.

Wissensvermittlung von Lebensmittelqualitäten

Durch seine bäuerlichen Wurzeln wurde Ministerpräsident Chamling zu einem sehr aktiven Verfechter der ökologischen Landwirtschaft. 2003 beschloss seine Landesregierung, dass die gesamte Landwirtschaft in Sikkim auf Bio umgestellt wird. Dieses Ziel wurde in nur zwölf Jahren erreicht! Bis heute gibt es keinen anderen Politiker weltweit, der eine solche Initiative ergriffen und komplett auf ökologische Landwirtschaft gesetzt hat.

Seiner Vision und Mission liegt bis heute die Erkenntnis zugrunde, dass eine industrielle Landwirtschaft mit ihren Monokulturen der falsche Weg ist und für die soziokulturellen Lebensverhältnisse in Sikkim keine Option darstellt. Ministerpräsident Chamling ist der festen Überzeugung, dass die biologische Landwirtschaft der einzig richtige Weg ist, um der Umweltzerstörung Einhalt zu gebieten, das Ökosystem zu bewahren, den Artenschwund aufzuhalten und einer weiteren Ressourcenverknappung vorzubeugen.

Shri Pawan Chamling entwickelte damals mit seiner Landesregierung einen Aktionsplan, der ursprünglich nur dafür gedacht war, den Einsatz von Agrochemie zu erschweren und Bauern, die Kompost einsetzten und natürliche Schädlingsbekämpfung betrieben, zu unterstützen. Eine riesige Herausforderung, 65.000 Landwirte auf 76.000 Hektar Land in ökologischer Landbearbeitung zu schulen und auszubilden, begann. Fast alle Landwirte und deren Familien leben in entlegenen, ländlichen Gebieten und betrieben damals (und heute) traditionelle Landwirtschaft auf relativ kleinen Flächen. Dies war die nahezu perfekte Ausgangssituation für ein weltweit einzigartiges Ziel.

Die Umstellung auf Öko-Landbau wurde nicht einfach „von oben “ angeordnet, sondern mithilfe kluger Strategien umgesetzt. Chemische Düngemittel wurden beispielsweise nicht verboten, aber ihr Einsatz unattraktiv gemacht, indem Beihilfen für die Düngemittel jährlich um zehn Prozent gekürzt wurden. Nach wenigen Jahren konnte das Subventionsprogramm gänzlich abgeschafft werden, weil es dafür keine Nachfrage mehr gab. Im Gegenzug profitierten die Landwirte von einer großen Bildungskampagne, bei der die Bauern in der Verwendung von Kompost und insbesondere in der Wurm-Kompostierung geschult wurden. Alle Mitarbeiter relevanter staatlicher Institutionen und Abteilungen wurden speziell in ökologischen Landbaumethoden ausgebildet, damit sie die Landwirte bei der Umstellung unterstützen konnten.

2010 erkannte Ministerpräsident Chamling, dass der Bundesstaat Sikkim so weit war, dass sämtliche landwirtschaftliche Flächen umgestellt werden konnten. Enorme Anstrengungen waren nötig, um ein Zertifizierungsprogramm gemäß eines internen Kontrollsystems (Internal Control System – ICS) aufzubauen. Mehr als 800 arbeitslose junge Leute wurden im ICS-Management ausgebildet.

Vor zwei Jahren etablierte die Landesregierung eine eigene Zertifizierungsstelle, die Sikkim State Organic Certification Agency (SSOCA), um das Vertrauen in die staatliche Bio-Bewegung zu stärken. Im Januar 2016 rief der indische Premierminister Shri Narendra Modi auf einer Konferenz über nachhaltige Landwirtschaft Sikkim als ersten, vollständig auf Bio umgestellten Bundesstaat Indiens aus.

Dies ist nicht nur ein Signal, sondern eine Botschaft und Inspiration für die ganze Welt – 100% Bio sind möglich! Der Erfolg des Bundesstaates Sikkim unter der Führung von Ministerpräsident Chamling ist der praktische Beleg dafür, dass der „Weltagrarbericht“ (eine Studie der IASS) mit seiner Schlussfolgerung, dass nur eine ökologisch nachhaltige Landwirtschaft für die Landwirte weltweit zukunftsfähig ist, absolut richtigliegt.

Ministerpräsident Chamling und die Bio-Bewegung in Sikkim beweisen, dass eine reine Bio-Landwirtschaft eine ausreichende Menge an gesunden und hochwertigen Lebensmitteln produzieren kann und die Bauern dabei ein gutes Einkommen erwirtschaften können. Sikkim ist außerdem ein Best-Practice-Beispiel dafür, dass Bio-Landwirtschaft die Zukunft ist und gelebte Nachhaltigkeit bedeutet. Die Welt braucht mehr politische Führungspersönlichkeiten wie Ministerpräsident Chamling. Dann gibt es Hoffnung, dass „der Rest der Welt“ in 30 Jahren an derselben Stelle sein wird, die der Bundesstaat Sikkim bereits heute erreicht hat: ALLES BIO.

www.pawanchamling.in