Zurück zur Startseite!


"Und der OWA in Gold geht 2014 nach ... Südkorea und Indien!"


Am 19. September fand in Legau/Allgäu die Preisverleihung des 4. One World Award statt


Der One World Award (OWA) hat sich zu einer bedeutenden Auszeichnung innerhalb der Bio-Bewegung etabliert. Dementsprechend groß war das öffentliche Interesse als er zum vierten Mal von Rapunzel Naturkost und dem Internationalen Dachverband für Ökologischen Landbau (IFOAM) verliehen wurde.

Namhafte Redner feierten gemeinsam mit den Gewinnern, Juroren und Gästen aus aller Welt einen ganz besonderen Abend. Für seine Rolle als Führungspersönlichkeit innerhalb der ökologischen Landbaubewegung wurde der amerikanische Bio-Pionier Fred Kirschenmann mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet.


Mit beispielhaftem Engagement für eine bessere Welt
Joseph Wilhelm, OWA-Initiator und Gründer von Rapunzel, zeigte in seiner Ansprache großen Respekt vor den Preisträgern, die durch ihre Arbeit eine positive Seite der Globalisierung sichtbar machen. Als Pioniere, Visionäre und Mutmacher zeigen sie, dass eine ökologisch, ökonomisch und sozial gerechtere Welt möglich ist.
 
OWA in Gold – gemeinsam mehr erreichen
Zum ersten Mal wurden dieses Jahr zwei Projekte mit der OWA-Statue ausgezeichnet. Das Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro teilen sich beide Gewinner. Renate Künast (Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen) und Nnimmo Bassey (Jury-Mitglied, Umweltaktivist) hielten die Laudatio auf
 

- die Vereinigung Hansalim, Südkorea

Hansalim ist die größte Organisation der solidarischen Landwirtschaft. Die Vereinigung produziert mit 2.000 Höfen gesunde Lebensmittel für 1,6 Millionen Menschen, die durch 21 Verteilerkooperativen, 180 Bioläden und ein weit entwickeltes Liefersystem erreicht werden.mehr dazu


- das Timbaktu-Kollektiv, Indien

Das Timbaktu-Kollektiv entstand aus dem herausragenden Engagement der Gründer Bablu Ganguly und Mary Vattamattam. 200.000 Mitglieder engagieren sich für Armutsbekämpfung, Bildung und ökologischen Landbau. Der OWA würdigt vor allem die Verdienste um die Frauenrechte und -emanzipation. mehr dazu


OWA in Silber – engagierte Bio-Pioniere und Aktivisten
Mit kurzen Filmbeiträgen stellten Starköchin Sarah Wiener und Jury-Koordinator Bernward Geier die vier Gewinner des OWA in Silber vor. Mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro und einer OWA-Medaille wurden jeweils geehrt

Jadranka und Zlatko Pejic aus Kroatien – preisgekrönte Gründer von Biovega und Bio-Pioniere
Rita Schwentesius, Deutschland/Mexiko – prämierte Agrarwissenschaftlerin und Ausbilderin von Bio-Bauern
Familie Frey, USA – Gründer einer weltweit einzigartigen, bio-dynamischen Familienfarm
Ibrahima Seck, Senegal – bedeutender Mitinitiator und Koordinator der Bio-Bewegung Afrikas


Lebenswerke, die nachhaltig wirken, dafür stehen der OWA-VIP und der Lifetime Achievement Award. Die Auszeichnungen ehren außergewöhnliche Persönlichkeiten, die sich vielfältig für die (Weiter-)Entwicklung der ökologischen Bewegung stark gemacht haben.
 
OWA-VIP (One World Award for Very Impacting People)
Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des United Nations Environment Programme (UNEP) wurde für sein jahrzehntelanges Engagement innerhalb die Bio-Bewegung geehrt. Den Preis überreichte Jury-Koordinator Bernward Geier.mehr dazu


Lifetime Achievement Award
Dr. Fred Kirschenmann, der sich zeitlebens für die Belange der Bio-Landwirte auf politischer und akademischer Ebene einsetzte, nahm den Ehrenpreis von IFOAM Geschäftsführer Markus Arbenz entgegen.mehr dazu



 
Die Veranstaltung fand im Rahmen des Eine-Welt-Festivals bei Rapunzel in Legau/Allgäu statt. Christina Schwarz, die erst kürzlich den Umweltmedienpreis erhielt, führte mit viel Esprit durch das bunte Rahmenprogramm.Pressemitteilung als PDF (24 KB)

SEITE DURCHSUCHEN

Durchsuchen Sie unsere Seiten nach Ihrem Suchbegriff:

Sprache wählen:



AKTUELLES


Zwei OWA Preisträger hatte Joseph Wilhelm bereits in den Vorjahren besucht. Ende 2013 nutzte er eine Reise zu Lieferanten in Asien, um zum OWA-Preisträger 2012 Mayor Jun auf die Philippinen zu reisen.

 ... Artikel lesen! 

ONE WORLD AWARD


Der ONE WORLD AWARD wird an Menschen verliehen, die mit besonderen Leistungen zeigen, dass Globalisierung in der Tat mehr bedeuten kann!

 ... weiter lesen! 

KRITERIEN



Die Auswahlkriterien dienen den Kandidaten als Richtschnur für eine mögliche Nominierung ...

 ... mehr darüber! 

PARTNER


www.ifoam.org
Die IFOAM – International Federation of Organic Agriculture
Movements e.V.


ist Partner des

ONE WORLD AWARD.

 mehr dazu 




© 2014 RAPUNZEL NATURKOST | Rapunzelstraße 1 | D - 87764 Legau
Telefon: (+49) 8330 / 529 - 0 | Telefax: (+49) 8330 / 529 - 1188
E-Mail: owa@rapunzel.de
www.rapunzel.de
www.ifoam.org

zu Favoriten hinzufügen | Seite drucken | zurück | nach oben | weiter
Kontaktformular | Sitemap
Impressum